Termine

Bei Fragen wenden Sie sich wieder bitte an:

info@tsv-kirchaich.de

TSV Kirchaich gegen SC Geusfeld

Endstand: 2:1

11.Mai 2014

Ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel sahen die Zuschauer am Sonntag in Kirchaich. In den ersten Minuten setzte Kirchaich sich besser in Szene und konnte so, in der 20. Minute, nach einer schönen Kombination über Ralf Engert, Johannes Burger und Dominik Schirm mit 1:0 in Führung gehen. Dominik Schirms Schuss aus 11m ins Lange Eck konnte, vom sonst sehr guten Gästetorhüter, nicht gehalten werden. Nach dem 1:0 schalteten der TSV etwas zurück und so kam Geusfeld besser ins Spiel. Bereits einige Minuten vor dem Ausgleichstreffer konnte sich auch der Kirchaicher Torhüter, Thomas Stäblein, einige Male auszeichnen. Das 1:1 erzielte dann Patrick Stahl in der 32. Minute. Nach einem Freistoß stand er am zweiten Pfosten goldrichtig und konnte aus kurzer Distanz einnetzen. In der Folge drückte weiterhin Geusfeld aufs Tor der Kirchaicher, es blieb allerdings beim 1:1 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel konnte sich der TSV wieder mehr Feldvorteile erspielen und so konnten auch weitere Torchancen erarbeitet werden. So scheiterten Johannes Burger, Ralf Engert, Florian Morgenthal am Torwart. In der 65. Minute folgte der verdiente Führungstreffer. Johannes Burger konnte sich am 16er gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und konnte ins Lange Eck abschließen. Danach versuchte Geusfeld zum Ausgleich zu kommen. Einer ihrer größten Möglichkeiten konnte gerade noch von der Torlinie geklärt werden. Der SC warf in den letzten Minuten alles nach vorne wurde aber nicht mehr belohnt, und so blieb es beim 2:1 Heimsieg des TSV Kirchaich.

FC Knetzgau gegen TSV Kirchaich

Endstand: 2:1

21. April 2014

In der ersten Halbzeit sahen die zahlreichen Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit den besseren Chancen auf der Kirchaicher Seite. So konnte in der 23. Minute Johannes Schwinn aus 18 Metern mit einem Schuß das 0:1 erzielen. Zuvor hatten bereits Dominik Schirm zwei gute Möglichkeiten vergeben. Von Knetzgau hatte man bis dahin wenig gesehen. Die wenigen Torchancen wurden von Thomas Stäblein gehalten oder gingen am Tor vorbei.

In der zweiten Hälfte übernahm Knetzgau die Initiative. Der TSV stand tief und konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien. So war es nur eine Frage der Zeit bis Knetzgau zum Ausgleich kam. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau konnte Andre Bockelt in der 70. Minute mit einem Schuß aus 20 Metern das 1:1 erringen. Auch danach spielte Knetzgau auf den Siegtreffer. Der TSV konnte nichts zwingendes mehr herausspielen. Kurz vor Schluß wurde Knetzgau dafür belohnt. Nach einem Einwurf des TSV konnte Knetzgau den Ball erobern und über zwei, drei Station landete der Ball im 16er der Kirchaicher. Michel Hellmuth konnte unbedrängt aus ca. 6 Metern die Flanke im Tor unterbringen.

Spfrd. Steinsfeld gegen TSV Kirchaich

Endstand: 3:3

19. April 2014

Ein recht ausgeglichenes Spiel sahen die Zuschauer, in den ersten 20 Minuten, in Steinsfeld. Beide Abwehrreihen standen sicher und ließen keine Torchancen zu. Erst danach hatte Kirchaich einige sehr gute Möglichkeiten. So konnte Florian Morgenthal ein Zuspiel vom Gegner erlaufen und alleine aufs Steinsfelder Tor zulaufen. Sein Schuss verfehlte aber knapp das Ziel. Danach ein Freistoß von Sebastian Stäblein, den der sehr gute Steinsfelder Torwart, mit einer sehenswerten Parade halten konnte. Ebenso konnte Johannes Schwinn nach einer schönen Kombination nur am Tor vorbei abschließen. Steinsfeld hatte bis dahin noch keine größere Möglichkeit. In der 44. Minute nutzen sie jedoch eine Unachtsamkeit in der TSV Abwehr zum glücklichen 1:0 Halbzeitstand.

Kirchaich kam gut aus der Kabine und nutze einen der ersten Angriffe zum 1:1 Ausgleich. Dominik Schirm hatte keine Mühe eine Flanke mit dem Kopf zu verwerten. Allerdings hielt die Freude über den Ausgleich nicht lange. Bereits in der 54. Minute konnte Steinsfeld erneut in Führung gehen. Ein schon geklärter Ball wurde im Spielaufbau nochmals verloren und so konnte Anton Pfeif seinen zweiten Treffer des Tages erzielen. In der 67. Minute sogar das 3:1 für Steinsfeld. Steffen Vollert setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und erhöhte das Ergebnis. Der TSV steckte allerdings nicht auf und konnte bereits einige Minuten später einen Anschlußtreffer erzielen. Leider sah der Schiedsrichter eine Abseitsposition und wertete so das Tor nicht. Kirchaich setzte nun alles auf eine Karte und versuchte einen Treffer zu erringen. Simon Patrick konnte in der 88. Minute die Gäste wieder ins Spiel zurückbringen. Sein Schuss aus 16 Metern, landete unhaltbar unter der Latte. Danach versuchte Steinsfeld mit übertriebener Härte die Zeit ablaufen zu lassen. Jedoch ging die Rechnung nicht auf. In der letzten Minute der Nachspielzeit, konnte der nach Vorne geeilte Torhüter, Thomas Stäblein, eine Ecke mit dem Kopf zum hochverdienten Ausgleich abschließen.

TSV Kirchaich gegen TSV Westheim

Endstand: 1:4

11.04.2014

Von Beginn an machte Westheim mächtig Druck und so konnten sie bereits in der 5. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Ballverlust ging es ganz schnell. Der Ball wurde im 5 Meterraum quer gelegt und der am zweiten Pfosten wartende Antony Jilke, hatte keine Mühe, den Ball über die Linie zu befördern. Danach kam Kirchaich etwas besser ins Spiel und konnte immer wieder gefährliche Konter setzen. In der 32. Minute schafften der TSV den Ausgleich. Nach einen Doppelpass im Mittelfeld schickte Johannes Schwinn, Ralf Engert auf die Reise, und dieser konnte aus 9m unter die Latte abschließen. Danach kontrollierte Westheim das Spiel und kam in der Schlussphase der ersten Halbzeit noch zu einer Großchance. Antony Jilke konnte nach einen Fehlpass in der TSV K. Abwehr alleine aufs Tor zulaufen, verpasste das Tor allerdings knapp.

Nach der Pause folgte erneut ein frühes Gegentor. Die Kirchaicher Abwehr schaffte es nicht den Ball zu klären, so gelangte der Ball zu Antony Jilke, der aus 16 Metern ins kurze Eck zum 1:2 erhöhte. Kirchaich steckte allerdings nicht auf und versuchte weiterhin zu Torchancen zu kommen. Einige Möglichkeiten konnte sie auch herausspielen jedoch gelang es ihnen nicht, sie in Zählbares umzumünzen. Westheim hingegen war weitaus effektiver. In der 70. Minuten verschossen sie allerdings noch einen Foulelfmeter. In der 73. Minute machten sie es besser. Antony Jilke erzielte mit den Foulelfmeter seinen dritten Treffer an diesem Tag und brachte Westheim 1:3 in Führung. Den Schlusspunkt setzte Limbrunner, der nach einem Freistoß den Abpraller ins Netz buchsierte.

SV Rapid Ebelsbach gegen TSV Kirchlich

Endstand: 0:2

06.04.2014

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel der vergebenen Chancen. Sowohl Ebelsbach als auch Kirchaich hatten mehrere 100%ige. So konnten sich die Torhüter mehrmals auszeichnen und waren der Grund warum es zur Halbzeit noch 0:0 stand. Ein Konter Anfang der zweiten Halbzeit sorgte für das 0:1. Florian Morgenthal zog aus 22 Metern ab und sein Schuss konnte vom sonst sehr guten Torwart nicht gehalten werden. In der Folge machte Ebelsbach mächtig Druck aufs Tor der Kirchaicher. Allerdings stand die Abwehr um Christian Hönninger eng gestaffelt und so ergaben sich nur wenig Tormöglichkeiten. Der TSV stand tief und konnte sich nur selten gefährliche Szenen im Ebelsbacher Strafraum erarbeiten. So blieb das Spiel bis zum Ende spannend. Den Schlusspunkt unter der Partie setzte Ralf Engert. Bei einem weiteren Konter setzte sich Johannes Burger gegen seine Gegenspieler durch und legte mustergültig quer. Florian Morgenthal ließ den Ball passieren und Ralf Engert sorgte für das 0:2 aus 9 Metern.

 

TSV Kirchaich gegen Sprfd. Steinbach

Endstand: 4:3

30.03.2014

Mit dem ersten Angriff kam Steinbach zu seinem ersten Tor. Ein langer Ball in den 16er wurde vom Steinbacher Stürmer erlaufen und konnte durch den heraus eilenden Torwart nur noch mit Foul gestoppt werden. Der fällige Strafstoß verwandelte Tully Lars zum 0:1. Kirchaich ließ sich aber durch den frühen Gegentreffer nicht aus dem Spiel bringen und spielte sicher nach Vorne. In der 13 Minute dann das 1:1 durch Johannes Burger. Er setzte sich im Laufduell gegen seien Gegenspieler durch und verwandelte sicher zum Ausgleich. Nur drei Minuten später folgte das zweite Tor für den TSV. Ralf Engert setzte sich auf der halbrechten Position durch und zog aus 12m ab. Sein Schuss konnte vom Torhüter nicht festgehalten werden und wurde von Johannes Burger zur Führung verwertet. In der 24. Minuten dann der 3:1 Führungstreffer. Nach einer sehenswerten Kombination im Mittelfeld konnte, erneut Johannes Burger, aus 14 Metern über den Torwart den Ball ins Netz lupfen. Danach nahm Kirchaich ein wenig das Tempo aus dem Spiel und so konnte Steinbach wieder mehr Spielanteile ergattern. Bis zur Pause blieb es allerdings bei der verdienten 3:1 Führung.

Erneut in der ersten Minute der zweiten Halbzeit konnte Steinbach auf 3:2 verkürzen. Murturi Lorik 's Schuss aus 16 Metern konnte vom Kirchaicher Torhüter nicht gehalten werden. In folge drängte Steinbach auf den Ausgleich und wurde auch in der 79. Minute durch Tully Lars belohnt. Er war auf der linken Abwehrseite seinen Gegenspieler enteilt und konnte aus 10 Metern ins lange Eck zum 3:3 abschließen. Steinbach war nun dem Siegtreffer näher als der TSV. In der 90. Minute gelang es den Kirchaicher jedoch doch noch den Sieg perfekt zu machen. Nach einen Foul 2m in der TSV Hälfte, entschloss sich Johannes Röder direkt aufs Tor zu schiessen. Sein Freistoß wurde länger und länger und flog unhaltbar in den rechten Torwinkel. Der Torwart war sicherlich überrascht jedoch musste er auch in die tiefstehende Sonne sehen und konnte so den Treffer nicht verhindern.

SV Fatschebrunn gegen TSV Kirchaich

Endstand: 1:0

23.03.2014

In der ersten Halbzeit bestimmte der TSV Kirchlich das Spiel. So hatten sie bereits nach 40 Sekunden die erste hochkarätige Chance. Ein Freistoß kurz nach der Mittellinie wurde von Johannes Schwinn schnell ausgeführt und Florian Morgenthal konnte umbedrängt auf das Tor zulaufen. Leider schien er von der Situation selbst überrascht zu sein und so konnte er nicht gezielt genug abschließen. In der Folge drängten die Gäste weiter aus das Tor und kamen durch Johannes Burger (Pfostenschuss) sowie erneut Florian Morgenthal zu weiteren Chancen die jedoch allesamt vergeben wurden. So ging man mit einem, für die Gastgeber schmeichelhaften, 0:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte gelang es den Fatschenbrunnern die Gäste von ihrem Tor fern zuhalten und setzen ihrerseits immer wieder gefährlich Konter. Einer davon endete in der 60. Minute mit einem Strafstoß. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld ging es über zwei Stationen in den 16er der Kirchaicher und als Sebastian Stäblein versuchte den Ball ins Toraus zu grätschen fiel der Stürmer dankend über den Kirchaicher und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Diesen verwandelte Fatschenbrunn zur 1:0 Führung. Danach versuchte der TSV weiter Durck auf die Heimabwehr aufzubauen was ihnen aber nicht sonderlich gut gelang. So blieb es bis zum Schluss bei dem Knappen 1:0 Heimsieg des SV Fatschenbrunn.

TSV Kirchaich gegen FC Neubrunn

Endstand: 3:2

16.03.2014

In den ersten 10 Minuten hatte Neubrunn mehr vom Spiel, konnte aber zu keiner besseren Torchance kommen. Danach kam Kirchaich besser ins Spiel und gestaltete die Partie offen. Durch einen Konter in der 26. Minute fiel das 0:1. Nach einem Einwurf von Kirchaich, folgte der Ballverlust, und über 2 Stationen war der Ball am 16 und wurde mit einem Schuß in dem rechten Torwinkel vollendet. Danach war Neubrunn die spielbestimmende Mannschaft und erhöhte in der 35. Minute durch einen Handelfmeter auf 0:2. Nach einem Freistoß prallte der Ball an den Oberschenkel und Unterarm von Christian Karbacher und zum entsetzen der Kirchaicher entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Bis zur Halbzeit machte Neubrunn weiter Druck und hatte mit 2 Lattentreffern die Möglichkeiten das Ergebnis nach oben zu schrauben.

In der zweiten Hälfte der Begegnung spielten die Platzherren "mit Wind" und so konnten sie das Geschehen wieder offener gestalten. Nach 60 Minuten konnte Simon Patrick aus halbrechter Position, 16 Meter vor dem Tor, ins Lange Eck zum 1:2 Anschlußtreffer abschließen. Bereits 5 Minuten später erfolgte der Ausgleichstreffer durch Sebastian Stäblein. Ein Befreiungsschlag am Mittelkreis wurde länger und länger und konnte vom Gästetorhüter nicht sicher gehalten werden. Der Ball rutschte durch seine Hände und rollte über die Torlinie. Anschließend war das Spiel auf Messers Schneide. Beide Teams hatten die Möglichkeit in Führung zu gehen nutzten ihre Torchancen aber nicht. Erst in der 91. Minute konnte erneut Simon Patrick aus halbrechter Position abschließen. Der nicht unhaltbare Schuß landete zum 3:2 Siegtreffer im Gästetor. In den letzten Minuten des Spiels konnte Kirchaich die Neubrunner Mannschaft von ihren 16er fernhalten und so blieb es beim 3:2 Endstand.

TSV Kirchaich gegen FC Zeil

Endstand: 0:2

24.11.13

 

In einem, über weite Strecken, ausgeglichenen Spiel hatte Kirchaich die besseren Chancen. Nach 15 Minuten verfehlte ein Kopfball von Dominik Schirm nur knapp den linken Torwinkel. Danach verflachte das Spiel jedoch zusehends und beide Mannschaften erspielten sich nur wenige Tormöglichkeiten. In der 42 Minute eine weitere Möglichkeit von Dominik Schirm. Nach einen Doppelpass im Mittelfeld zog er aus ca. 22m halblinker Position ab, scheiterte jedoch am Innenpfosten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Zeil zum überraschenden Führungstreffer. Ein Befreiungsschlag am eigenen 16er wurde von der TSV Abwehr unterschätzt und der Alleinige Zeiler Stürmer konnte frei auf das Tor zulaufen. Nachdem die Situation bereits bereinigt schien erzielte jedoch Julian Wolfschmitt aus der Drehung das 0:1. Anschließend versuchte der TSV besser ins Spiel zu kommen konnte jedoch nicht genügend Druck auf die Gästeabwehr aufbauen. Erst in den Letzten 10 Minuten des Spiels hatte man einige sehr gute Möglichkeiten die jedoch vom Torwart vereitelt oder das Ziel knapp verfehlten. Fast mit dem Schlusspfiff, erhöhte der FC auf 0:2. Ein Konter konnte von Hahn Lukas vollendet werden.