Termine

Bei Fragen wenden Sie sich wieder bitte an:

info@tsv-kirchaich.de

TSV Kirchaich gegen TSV Prappach / 0:5

14.Saisonspiel vom 03.11.2013

Eine, auch in dieser Höhe, verdiente Niederlage steckte der TSV Kirchaich gegen den TSV Prappach ein. Von Beginn an kam Kirchaich nicht ins Spiel und so war es nicht verwunderlich das in der 14. Minute das 0:1 fiel. Michael Kraft verwertete einen Foulelfmeter sicher zur Führung. Auch in der Folge war Prappach die spielbestimmende Mannschaft und hatte weitere Großchancen die jedoch vergeben wurden. Erst in der 30. Minute dann das 0:2. Einen Eckball konnte Spielertrainer Michael Volkmuth mit dem Kopf hinter die Linie bringen. Im Anschluss konnte sich Kirchaich etwas aus ihrer eigenen Hälfte befreien erspielten sich aber keine größeren Möglichkeiten. Stattdessen erfolgte noch kurz vor dem Pausenpfiff das 0:3. Michael Kraft vollendete mit einem Schuss im 16 Meterraum.

In der zweiten Spielhälfte gestaltete Kirchaich das Spiel offener, jedoch kamen sie auch diesmal zu keiner größeren Torchance. Prappach hingegen machten nicht mehr als notwendig und verlegte sich aufs Kontern. Einige dieser Konter konnten in letzten Moment geklärt werden. In der 87. Minute erhöhten sie jedoch auf 0:4. Ein Freistoß aus halblinker Position wurde von Schirber Dominik mit dem Kopf unhaltbar ins lange Eck verlängert. Den Schlusspunkt unter dieser Party setzte Tunc Dilberin der einen weiteren Konter in der 89. Minute zum 0:5 Endstand vollendete.

 

SC Geusfeld gegen TSV Kirchaich / 5:5

13.Saisonspiel vom 27.10.2013

Bis zur 35 Minute beherrschten die Kirchaich den SC Geusfeld nach belieben. Jedoch vergaßen sie dabei ihre Überlegenheit in einer größeren Führung umzumünzen. Bis auf das 0:1 durch Engert Ralf blieb der TSV zwar Feldüberlegen aber auch ungefährlich. Ab der 35. Minute durfte auch Geusfeld mitspielen und nutzten sogleich in der 39. Minute einen Abwehrfehler durch Müller Marco zum 1:1. Kurz darauf ein weiterer Schnitzer in der TSV Abwehr. Körber Stephan war diesmal der Nutznießer und stellte den Spielverlauf auf den Kopf (41.). Doch wiederum nur eine Minute später nutzte Burger Johannes eine Unachtsamkeit der Geusfelder und glich zum 2:2 aus. Eine weitere Minute später wurde der alte Abstand wieder hergestellt. Hönninger Christian sorgte für das 2:3, was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

Die Akteure standen gerade wieder auf den Platz, so ging das Toreschießen schon wieder weiter. Nach einem Abschlag unterschätzte Kirchaich den Ball und Stephan Körber glich wiederum zum 3:3 aus (47.). Danach war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften bekämpften sich im Mittelfeld. Nach einer Rudelbildung im Strafraum von Geusfeld, sah Steffen Schwarz in der 73. Minute die Rote Karte. Dies sorgte allerdings nicht für eine wesentliche Schwächung der Geusfelder. Denn ein Freistoß in der 76. Minute sorgte für den erneuten Führungstreffer des SC. Stephan Körber war erneut zur Stelle und netze, am zweiten Pfosten lauernd, zum 4:3 ein. Drei Minuten später der Ausgleich des TSV. Wirth Peter marschierte durch das Mittelfeld und weil ihn niemand angriff, zog er aus 25 Metern ab. Sein Schuss wurde länger und länger und landete über den Torwart zum 4:4 im Tor (79.). Doch Geusfeld kam erneut zurück und sorgte in der 85. Minute für den 5:4 Führungstreffer. Nach einem Eckball konnte Laufer Manuel am kurzen Pfosten den Ball mit den Kopf über die Torlinie bringen. Aber auch diesmal glich Kirchaich wieder aus. Ein Freistoß aus Halbrechter Position wurde von Hönninger Christian in der 91. Minute zum 5:5 Endstand verwertet.

 

TSV Kirchaich gegen SpVgg Untersteinbach / 5:3

12.Saisonspiel vom 20.10.2013

Bereits mit dem ersten Angriff konnten die Kirchaicher in Führung gehen. Ralf Engert passte den Ball von der rechten Seite in den Strafraum und Johannes Burger hatte keine Mühe aus 5m das 1:0 zu erzielen (1.Min.). Im Anschluss gestaltete sich die Partie recht ausgeglichen und so war es nicht unverdient das Jefferson Jäger für die Untersteinbacher zum 1:1 ausglich (10.Min.). Danach war der TSV wieder am Drücker und sorgte durch Simon Patrick (12.Min.) für die erneute Führung. Sein Schuss aus 14 Metern landete unhaltbar zum 2:1 im langen Eck. Kurze Zeit später glich die SpVgg wieder aus. Nach einem Eckball stand Julian Rügemer am zweiten Pfosten völlig frei und sorgte für das 2:2 (20.Min.). Folglich wurde Untersteinbach immer spielbestimmender und sorgte in der 35. Minute für den 2:3 Führungstreffer. Fabian Behringer marschierte durch das Gesamte Mittelfeld des TSV und sorgte mit seinen Schuss aus 16 Metern für die Führung. Bis zur Halbzeit blieben die Untersteinbacher die spielbestimmende Mannschaft und so gingen sie zu Recht mit der Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wogte das Spiel hin und her. Ein Foulelfmeter an Spielertrainer Ka`ri Jonsson-Beck sorgte für den 3:3 Ausgleichstreffer. Ralf Engert verwandelte sicher in der 65. Minute. In Folge dessen blieb das Spiel weiter offen. Sowohl Untersteinbach als auch der TSV Kirchaich hatten die erneute Führung mehrmals auf den Fuß. Doch entweder verfehlten sie knapp das Ziel, oder der Schuss wurde von den Torhütern gehalten. Ein Eckball in der 85. Minute sorgte für dem 4:3 Treffer. Florian Morgenthal konnte den Ball aus dem Gemenge heraus im Tor unterbringen. Untersteinbach versuchte nochmals alles, wurde aber in der 91. Minute durch einen Konter, über Schwinn Johannes und Burger Johannes mit dem 5:3 Endstand bestraft.

TSV Wülflingen gegen TSV Kirchaich / 2:0

11.Saisonspiel vom 13.10.2013

 

Von Beginn an hatte Wülflingen die Partie fest im Griff. Kirchaich kam mit der aggressiven Spielweise der Platzherren nicht zurecht und konnte sich keine Torchancen erspielen. Wülflingen hingegen konnte bereits in der 7. Minute in Führung gehen. Ein Schuss aus 30 Metern wurde von Beuerlein Sebastian im 16er angenommen und dann zum 1:0 verwertet. Danach versuchte Kirchaich etwas besser nach vorne zu spielen und kam auch durch Johannes Burger zu ihrer ersten Chance. Er konnte nach einem Zuspiel von Johannes Schwinn alleine auf den Torhüter zulaufen, scheiterte allerdings. Wülflingen lies sich nicht aus dem Spiel bringen und konnte in der 30. Minute das 2:0 verbuchen. Ein indirekter Freistoß wurde von Philipp Thein verwandelt. Darauf folgend versuchte Kirchaich zu einem Anschlusstreffer zu kommen dies gelang ihnen jedoch nicht.

In der zweiten Spielhälfte drängte Kirchaich auf das Tor der Hausherren. Wülflingen beschränkte sich aufs Verteidigen und konnte nur noch wenige Konter vortragen. Kirchaich versuchte es immer wieder scheiterte jedoch ein aufs anderemal am Abwehrverbund der Wülflinger. So blieb es beim 2:0 Endstand.

 

DJK Fürnbach gegen TSV Kirchaich / 1:1

10.Saisonspiel vom 29.09.2013

In den ersten 25min hatte Fürnbach mehr vom Spiel, ohne jedoch zu nennenswerten Torchancen zu kommen. Kirchaich spielte zwar mit, konnte sich aber auch keine Feldvorteile verschaffen und so blieb es lange Zeit, eine vom Kampf beherrschte Partie. Nach 33 Minuten dann der erste Lichtblick. Christian Hönninger kam aus halbrechter Position, aus 18 Metern frei zum Schuss und versenkte den Ball im rechten Torwinkel. In der Folge kam der TSV besser ins Spiel und hätte bis zur Halbzeit noch das ein oder andere Tor erzielen können.

In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Kirchaich zusehends das Spiel und drückten auf das Tor der DJK. Die Fürnbacher kamen in der 70. Minute zu ihrer größten Chance. Ein Schuss aus 20 Metern prallte an den Pfosten. In der 85. Minute die beste Möglichkeit auf Seiten des TSV. Florian Morgenthal wurde im 16er angespielt und konnte frei auf den Torhüter zulaufen, sein Schuss verfehlte allerdings knapp das Ziel und so blieb es beim 0:1. Die DJK kämpfte bis zum Schlusspfiff und wurde dafür belohnt. Ein, nach einem Einwurf, lang geschlagener Ball wurde von der DJK erlaufen und die darauffolgende Flanke verwertete Moritz Hoppert aus spitzem Winkel zum 1:1. Kurze Zeit später beendete der Schiedsrichter das Spiel.

TSV Kirchaich gegen SV Rapid Ebelsbach / 4:2

9.Saisonspiel vom 22.09.2013

Gegen den Tabellenführer aus Ebelsbach kam der TSV gut ins Spiel und konnte nach 9 Minuten seine erste Torchance verbuchen. Johannes Burger kam nach einem Pass aus 9 Metern zum Schuss verfehlte aber knapp. In der 14. Minute machte er es besser. Nach einem langen Pass von Johannes Schwinn auf Johannes Burger lief dieser alleine aufs Tor zu und markierte den 1:0 Führungstreffer. In der Folge kam auch Ebelsbach besser ins Spiel und konnte kurz vor der Halbzeit den 1:1 Ausgleich erzielen. Maximilian Grosse fing einen Pass ab und schoss aus 25 Metern aufs Tor. Sein Schuss landete unhaltbar im rechten Torwinkel.

In der zweiten Spielhälfte neutralisierten sich beide Mannschaften lange Zeit im Mittelfeld. Erst in der 53. Minute gab es die nächste Möglichkeit. Johannes Schwinn konnte nach einem Freistoß einen Abpraller im 5 Meterraum im Tor unterbringen, jedoch entschied der Schiedsrichter auf Foulspiel, und so blieb es beim 1:1. Nach 62 Minuten dann das 2:1 für den TSV. Johannes Schwinn wurde von Patrick Simon mustergültig am 16er angespielt und dieser hämmerte den Ball unter die Querlatte. Kurz darauf eine weitere Großchance für Kirchaich. Nach einem Konter konnte der Ebelsbacher Torwart zweimal in höchster Not klären. Danach kam Ebelsbach wieder besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen die jedoch, durch die geschlossene Mannschaftsleistung des TSV, zu Nichte gemacht wurden. Eine Ecke in der 80. Minute sorgte für das 3:1. Christian Hönninger stand am 2.Pfosten goldrichtig und nickte aus 5 Metern ein. Bereits 2 Minuten später verkürzte jedoch Ebelsbach wieder. Jamar Eleby stand nach einem Freistoß frei im 5erund versenkte den  Abpraller zum 3:2 im Tor. In der gleichen Minute stellte allerdings Kirchaich den Abstand wieder her. Johannes Burger setzte sich an der Torauslinie gegen seinen Gegenspieler durch und passte auf den einlaufenden Florian Morgenthal, der keine Schwierigkeit hatte, den 4:2 Endstand zu markieren. Danach war das Spiel gelaufen und Ebelsbach musste die erste Niederlage der Saison einstecken.

Spfrd Steinbach gegen TSV Kirchaich / 1:4

8.Saisonspiel vom 15.09.2013

 

Bereits von Beginn an ging es zur Sache. So kam Kirchaich bereits in der ersten Minute zu einer Torchance. Ralf Engert kam aus 12m frei zum Schuss, verfehlte allerdings das Ziel. Besser machte es Achim Wieland für Steinbach. In der 3. Minute konnte er einen schnell ausgeführten Freistoß aus kurzer Distanz im Tor unterbringen. Kirchaich war keineswegs geschockt und konnte bereits in der 7. Minute ausgleichen. Nach schönem Zuspiel von Johannes Schwinn zog er aus 14 Meter ab und vollendete ins Lange-Eck zum 1:1. Danach machte Kirchaich weiter Druck und kam zu zahlreichen Torchancen doch keine davon konnte genutzt werden.  Ab der 20. Minute kam Steinbach wieder besser ins Spiel und gestaltete die Begegnung offen. So kam es recht überraschend dass Johannes Schwinn in der 38. Minute die Führung für Kirchaich erzielte. Er konnte im 16er den Ball am herauseilenden Torwart vorbeispitzeln und sorgte so für den 1:2 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte kontrolliert Kirchaich zunehmend das Spiel und konnte wiederum durch Johannes Schwinn (73.) den Vorsprung ausbauen. Er setzte sich auf der linken Seite durch und konnte aus spitzem Winkel zum 1:3 einschieben. Danach war die Partie entschieden und der TSV erhöhte noch kurz vor dem Ende auf 1:4 durch Spieltrainer Ka´ri Jonsson.

 

Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter Sieg des TSV Kirchaich.

 

TSV Kirchaich gegen SV Fatschenbrunn / 2:1

7.Saisonspiel vom 08.09.2013

In einem von Beginn an intensiv geführten Derby kam Kirchaich zu der ersten Möglichkeit. Johannes Schwinn kam in der 6. Minute aus 9 Metern frei zum Schuss. Jedoch konnte der Gästetorhüter ihn auf die Querlatte lenken. Nach 26 Minuten dann eine Großchance für Fatschenbrunn. Adrian Neundörfer hatte sich bei einem Freistoß am zweiten Pfosten von seinen Gegenspieler gelöst und köpfte aus 3m an den Außenpfosten. Vier Minuten später die nächste Chance für den TSV. Johannes Burger wurde freigespielt und konnte alleine auf den Torwart zulaufen, beim Abschluss scheiterte er jedoch abermals am Torhüter. So erging es auch Simon Hümmer vom SV, sein Volleyschuss aus 14 Metern konnte ebenfalls vom Torhüter pariert werden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Fatschenbrunn das 0:1 erzielen. Ein Foulelfmeter wurde von Simon Hümmer verwandelt.

Die zweite Hälfte begann mit einem Kunstschuss von Ralf Engert. Sein Eckball in der 48. Minute wurde länger und länger und senkte sich über den Keeper ins Tor. Kirchaich machte weiter Druck und kam in der folge zu weiteren Chancen die jedoch alle vom Schlussmann gehalten wurden oder ihr Ziel knapp verfehlten. Erst in der 78. Minuten gelang Kirchaich der Führungstreffer. Den Freistoß des Spielertrainers Ka`ri Jonsson aus 20 Meter konnte der SV Schlussmann nicht abwehren. In der Schlussphase musste das Spiel einige Minuten unterbrochen werden da sich Thomas Stäblein nach einer Faustabwehr am Fuß verletzte und längere Zeit behandelt werden musste. Doch selbst in der 10 minütigen Nachspielzeit gelang es den SV Fatschenbrunn nicht zu einen weiteren Treffer zu erringen. So blieb es beim knappen Derbysieg des TSV Kirchaich.

FC Neubrunn gegen TSV Kirchaich / 2:1

6.Saisonspiel vom 01.09.2013

In den ersten Minuten kam Kirchaich etwas besser ins Spiel und kam in der 9. Minute zu seiner ersten Torchance. Johannes Schwinn spielte den Ball von links in den 5er und Florian Morgenthal musste nur noch zum 0:1 vollenden. Danach drängte Neubrunn auf den Ausgleich, kam dabei aber zu keinem Torschuss. Erst in der 23. Minute war es soweit. Ein fragwürdiger Freistoß, 25m vor dem Gästetor, wurde von Marcel Pauer auf den zweiten Pfosten gezogen und konnte vom Torwart nicht gehalten werden. Im Anschluss wachte Kirchaich wieder auf und konnte die Partie offen gestalten. So ging man mit einem Unentschieden in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit (57.) kam Kirchaich durch Ralf Engert zu einer nächsten Möglichkeit. Er umkurvte gleich mehrere Gegenspieler und konnte dann den Ball am Torwart vorbei in Richtung Tor bringen. Ein Neubrunner Spieler klärte jedoch noch vor der Torlinie und so blieb es beim 1:1. Beide Mannschaften konnten sich danach keine besseren Torchancen mehr erspielen und so hatten sich die meisten Zuschauer auf ein Unentschieden eingestellt. Kurz vor Schluss (88.) allerdings kam der FC zu einer Chance. Nach einem Freistoß für Kirchaich, spielte Neubrunn einen Konter und konnte aus 12 Metern aufs Tor schießen. Der Schuss prallte vom Torwart ab und beim Nachfassen sah der Schiedsrichter ein Foulspiel des Torwartes an den herbeieilenden Stürmer und entschied auf Strafstoß. Dieser wurde von Marcel Pauer zum 2:1 Siegtreffer für Neubrunn verwandelt.

 

Fazit: Ein Spiel das keinen Sieger verdient hatte, wurde durch einen Elfmeter in der vorletzten Spielminute entschieden.

TSV Kirchaich gegen SC Lußberg / 3:1

5.Saisonspiel vom 25.08.2013

In den ersten Minuten verlief das Spiel recht ausgeglichen. In der 7. Minute hatte Lußberg die erste Möglichkeit. Christoph Pflaum zog aus 20m ab, jedoch verfehlte er das Ziel knapp. In der 30. Minute versuchte es Patrick Simon aus 30m doch auch sein Schuss wurde vom Gästekeeper gehalten. Aus 20m versuchte es Johannes Schwinn in der 14.min nochmals, sein Schuss ging ebenfalls neben das Tor. Ein Foul in der 22.min sorgte dann für das 0:1. Vito Colonna setzte sich den Freistoß 25m vor dem Tor und vollendete in den linken Torwinkel. Der TSV steckte allerdings nicht auf und konnte in der 28. Minute die nächste Chance für sich verbuchen. Florian Morgenthal hatte aus 9m eine freie Schussbahn, leider  verfehlte auch er das Ziel. Die letzte Möglichkeit in der ersten Hälfte hatten ein weiteres Mal die Kirchaicher. Leider war kein Spieler im 5er zur Stelle als ein Abpraller zum Einschieben bereit lag. Der SC hatte in der ersten Halbzeit einige Konter, spielte sie aber nicht gut zu Ende und so blieb es beim 0:1 Pausenstand.
In der zweiten Spielhälfte drückte der TSV auf den Ausgleich. Ein Alleingang (59. Min.) von Patrick Simon sorgte dann für das 1:1. Er setzte sich gegen mehrere Gegenspieler durch und konnte so aus 11m den Ausgleich erzielen. Der SC schwächte sich selbst, als Daniel Bischoff in der 62. Minute mit  der Gelb/Roten Karte des Platzes verwiesen wurde. Kirchaich blieb nun weiter dran und so konnte Kàri Jonsson in der 67. Minute, nach einem schönen Zuspiel von Johannes Schwinn, zur 2:1 Führung einschieben. Der SC Lußberg blieb weiter mit Kontern gefährlich, somit konnte sich Thomas Stäblein in der 70. Minute auszeichnen als er einen Schuss von Pflaum Christoph aus der unteren Ecke fischte. Auf Seite des TSV hatte Florian Morgenthal eine weitere Möglichkeit. Sein Schuss war bereits am Torwart vorbei, konnte dann aber von Matthias Fischer noch vor der Linie geklärt werden. Lußberg setzte weiter auf Konter und kam dadurch immer wieder zum Abschluss. Jedoch konnten sie keinen Schuss im Tor unterbringen. So setzte Johannes Schwinn in der 82. Minute den Schlussstrich unter der Partie. Er konnte aus halblinker Position ins lange Eck zum 3:1 Siegtreffer einschießen.

TSV Westheim gegen TSV Kirchaich / 5:0

4.Saisonspiel vom 18.08.2013

Von Beginn an machte Westheim das Spiel. Allerdings gelangten sie bis zur 22. Min. zu keiner klaren Torchance. Ein Foulelfmeter an Lois Jilke sorgte dann für den Führungstreffer. Nico Koch verwandelte zum 1:0. Bereits 2 Minuten später dann das 2:0. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld ging es über 2-3 Stationen in den 16er und Lois Jilke sorgte für den Halbzeitstand. Kirchaich erspielte sich erst ab der 35. Minuten einige kleinere Möglichkeiten, konnte allerdings kein Tor erzielen.

Nach der Pause versuchte Kirchaich eng zu stehen und über Konter zum Erfolg zu kommen. Engert Ralf hatte die erste Chance in der 2.Halbzeit. Er setzte sich im 16er gegen seinen Konkurrenten durch und zog aus 6m ab. Leider prallte der Ball an den Pfosten und so blieb es beim 2:0. In der 56. Min. sorgte dann wieder ein Foulelfmeter für das nächste Tor. Diesmal verwandelte Limburger Ralf zum 3:0. Westheim machte nun weiter Druck und sorgte in der 59. Minute für das 4:0. Lois Jilke umkurvte gleich mehrere Gegenspieler und erzielte sein zweites Tor. Antony Jilke sorgte dann in der 62. Min. für den Schlusspunkt der Begegnung. Wie sein Bruder setzte er sich gegen mehrere Kontrahenten durch und schoss aus 16m in den Winkel das 5:0. Danach nahm Westheim das Tempo wieder aus dem Spiel und so durfte Kirchaich etwas mitspielen. Die größte Chance der Kirchaicher hatte Florian Morgenthal, der schon alleine vor dem Torwart stand, aber dabei ins stolpern geriet, und somit nicht abschließen konnte. So blieb es bei dem 5:0 Endstand.

TSV Kirchaich gegen Spfr. Steinsfeld / 2:3

3.Saisonspiel vom 15.08.13

In der Anfangsphase kam Kirchaich gut ins Spiel. Bereits in der 3. Min. hätte Alexander Hopp das 1:0 erzielen können. Leider konnte er den Abpraller eines Freistoßes nicht verwerten. Anschließend hatte auch Steinsfeld seine erste Möglichkeit, doch auch ihr Kopfball, nach einer Ecke, überquerte die Latte. In der 21. Min. dann das 1:0 für Steinsfeld. Nach einer Ecke wurde der Ball von Johannes Röder unglücklich verlängert und Jochum Tobias von den Sportfreunden hatte keine Mühe die Verlängerung aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen. Steinsfeld machte nun weiter Druck konnte aber keine zwingenden Chancen mehr erspielen. In der 40. Min dann der Ausgleich für den TSV Kirchaich. Johannes Schwinn konnte, nach sehenswertem Zusammenspiel mit Fabian Burger, aus 12m ins Lange Eck einschieben. Nun war Kirchaich wieder besser im Spiel und versuchte eine Führung zu erzielen. Doch auch ihre Versuche blieben vergebens, und so ging man mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Bereits mit dem ersten Angriff erzielte der TSV den Führungstreffer. Simon Patrick setzte sich im Mittelfeld gegen mehrere Gegenspieler durch und bediente dann mustergültig Florian Morgenthal, der aus 7m am Torwart vorbei, seinen 2.Saisontreffer erzielte. In der Folge verlegte der TSV sein Spiel in die Defensive und Steinsfeld übernahm mehr und mehr die Kontrolle des Spiels. Erst in der 69. Min hatten die Sportfreunde ihre nächste Möglichkeit. Vollert Steffen zog aus 20m ab und sein Schuss landete an der Latte. Kirchaich stand weiter tief und die Sportfreunde versuchten den Abwehrverbund zu durchbrechen. In der 77. Min. war es soweit. Vollert Steffen konnte eine Flanke auf den zweiten Pfosten aus kurzer Distanz verwerten und erzielte den 2:2 Ausgleichstreffer. 7 Minuten später eine ähnliche Situation, wieder war es eine Flanke doch diesmal war es Amend Fabian der Kapital daraus Schlug und den 3:2 Führungstreffer für Steinsfeld erzielte.Doppelt ärgerlich war dieser Gegentreffer, da der Schiedsrichter in dem zuvor laufenden Angriff des TSV eine Abseitsposition von Johannes Schwinn erkannte, der alleine auf Tor zulief. Nach dem Gegentreffer investierte Kirchaich wieder mehr ins Spiel nach vorn und so musste Ries Sebastian nach einen Foulspiel an Daniel Schäder in der 85. Min. mit Gelb/Rot vom Platz. Der fällige Freistoß konnte jedoch nicht verwertet werden und deshalb blieb es bei der, für den TSV Kirchaich, unglücklichen Niederlage.

FC Zeil gegen TSV Kirchaich / 1:2

2. Saisonspiel vom 11.08.13

Von Beginn an machte der TSV das Spiel und kam in der 8. min zur ersten Torchance. Jedoch konnte Florian Morgenthal die Flanke nur auf den Torwart abschließen. Danach folgten weiter Torchancen von Ralf Engert, Florian Burger und Johannes Schwinn. In der 18. min dann die beste Möglichkeit des Spiels. Ein Foulelfmeter an Ralf Engert konnte von Patrick Simon jedoch nicht verwertet werden. Danach machte der TSV weiter Druck und so war es nur eine Frage der Zeit bis das 1:0 für Kirchaich fiel. Johannes Schwinn konnte in der 20. min einen Schuss ins Lange Eck verwerten. Ein grober Abwehrfehler in der 25.min sorgte dann für das 2:0 für Kirchaich. Ein Querpass 20m vor dem Tor wurde von Florian Morgenthal abgefangen und aus 18m über den Torwart abgeschlossen. Darauf folgend versuchte der FC mehr Druck auf das Kirchaicher Tor aufzubauen jedoch kam bis auf wenige Standards keine Gefahr auf. So ging man mit einem 2:0 für Kirchaich in die Pause.

 

In der 2.Halbzeit konnten die TSVler das Tempo nicht mehr so hoch halten und so kam auch der FC Zeil zu seinen Möglichkeiten. Die beste Chance der Platzherren in der 55. min. Ein Foulelfmeter konnte jedoch von Thomas Stäblein gehalten werden. In der 60. min war es dann jedoch soweit. Nach einem Schuss konnte der Ball nur an die Latte gelenkt werden und der Abpraller konnte von Oppelt Benjamin zum 1:2 Anschlusstreffer verwertet werden. Danach spielte der FC auf den Ausgleich, konnte jedoch keine größere Möglichkeit sich erspielen. Der TSV blieb mit seinen Kontern weiter gefährlich. In der 85.min konnte Johannes Schwinn das 3:1 erzielen jedoch sah der Schiedsrichter eine Abseitsposition. So musste der TSV noch bis zu Ende zittern bis der erste Saisonsieg feststand.

 

 

Fazit: Aufgrund der ersten Spielhälfte verdienter Sieg für den TSV Kirchaich.

TSV Kirchaich gegen FC Knetzgau / 0:3

1. Saisonspiel vom 04.08.13

In der ersten Spielhälfte sahen die ca.100 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel in der die beiden Mannschaften sich vorwiegend im Mittelfeld aufhielten. In der 15. min hatte Johannes Schwinn die bis dahin größte Chance. Er setzte sich auf halblinks im Laufduell gegen den Abwehrspieler durch und lief alleine aufs Tor zu. Jedoch konnte der Torwart den Schuss um den Pfosten lenken.

Eine weiter Möglichkeit hatte Alexander Hopp der in der 21.min einen Abpraller nicht im Tor unterbrachte. Der FC Knetzgau kam bis dahin zu keiner größeren Torchance. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte neutralisierten sich die Mannschaften und so ging man mit einem 0:0 in die Pause.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte gehörten den TSV, der direkt versuchte, Druck auf die Finster-Elf aufzubauen. Im weiteren Verlauf diktierte der FCK das Geschehen mehr und mehr. In der 51. Minute hatten die Grün-Weißen den Torjubel schon auf den Lippen, als Michael Finster einen Freistoß direkt in Richtung Tor brachte. Nur der Pfosten verhinderte die Führung. Die 54. min brachte die einzige wirklich nennenswerte Möglichkeit für die Gastgeber. Nach einer Kopfballabwehr fasste sich Patrick Simon ein Herz und zog aus 25 Metern trocken ab. Sein Schuss knallte an die Latte und sprang von dort zurück ins Feld. Erneut ein Freistoß von Michael Finster brachte die nächste Chance für den FCK. Markus Vogentanz kam im Strafraum per Kopf an den Ball. Doch erneut war es der Pfosten, der den Treffer verhinderte (59.). In der folge hatte der FC weitere hochkarätige Chancen. Doch der an diesem Tag, glänzend aufgelegte Torwart Thomas Stäblein, konnte diese ein ums andere Mal vereiteln. In der 76. min war es dann aber soweit. Nach einem Freistoß konnte der Ball nicht richtig geklärt werden und über Umwegen gelangte dieser zu Christian Viering der aus der Drehung das 0:1 erzielte. Im Anschluss war beim TSV ein wenig die Luft raus und so konnte Michael Römmelt einen Konter in der 82.min zum 0:2 abschließen. Der TSV versuchte weiter nach vorne zu Spielen doch es gelang ihm nicht zu einer nennenswerten Torchance zu kommen. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte dann der Spielertrainer des FC Knetzgau. Eine Flanke in der 89.min konnte Michael Finster mit dem Kopf zum 0:3 im Tor unterbringen.